• Gschichtn aus‘n Wåld
  • Krachmaschinen
  • Verdrehte Vorzeichen
  • PET SOUNDS
  • SpazierKlangWindMaschine
  • Der Mensch im Maschinenverband
  • UM-Welten
  • Ansichten & Einsichten
  • Mechanische futuristische Skulptur
  • Kunst.Fabrik.Garten

Viertelfestival Niederösterreich

Ein Projekt der Kulturvernetzung Niederösterreich

zurück
Natur contra Umwelt

Natur contra Umwelt

Ein kindgemäßer Blick auf die Umwelt

Ein Projekt von: Dipl.-Päd. Karin Mayer-Anibas
SchülerInnen der 2. Klasse der SMS Zwettl schaffen gemeinsam mit der Malerin Karin Tisch Acrylbilder und Montagen für das Viertelfestival. Die Kinder erarbeiten mit ihrer Lehrerin für Bildnerische Erziehung, Karin Mayer-Anibas, persönlichkeitsbezogene Themen, die Künstlerin unterstützt sie bei der Umsetzung und der Ausarbeitung der Bilder. Der Arbeitsprozess verläuft in regelmäßigen Abständen über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten. In diesem Prozess entdecken und erfahren die SchülerInnen ihre eigene Kreativität und lernen, ihre Ideen gestalterisch umzusetzen. Die Motive der Arbeiten kommen aus ihrem vertrauten Umfeld. Mit ihren Beobachtungen, Vorschlägen, Anliegen und Bedenken zeigen sie die Vor- und Nachteile, Kontraste und Gemeinsamkeiten von Natur und Maschine auf. Die Konfrontation der beiden Themenkreise soll die SchülerInnen zu einer kritischen Betrachtungsweise im Umgang mit der Natur anregen.
Die Arbeiten werden auch in Form eines Kalenders präsentiert. Bei der  Abschlussfeier in der Aula der Schule zeigen die SchülerInnen eine Kurzdokumentation des Entstehungsprozesses der Arbeiten, begleitet von
Pantomime, Tanz und musikalischer Untermalung.

Mehr Projekte