• Krachmaschinen
  • MMAUSS
  • Kunst.Fabrik.Garten
  • Natur contra Umwelt
  • Musik am Railroad Track
  • Anzapfen der Naturmaschine
  • Solar-Pavillon
  • Gschichtn aus‘n Wåld
  • Terra incognita
  • Naturmaschine - Lesekunst-Natur

Viertelfestival Niederösterreich

Ein Projekt der Kulturvernetzung Niederösterreich

zurück
Natur-Gewalt

Natur-Gewalt

Die Natur der Maschine

Ein Projekt von: Gerald Muthsam
Der Mensch will die Natur an seine Bedürfnisse anpassen, modifiziert sie und verlangt von ihr, Waren zu liefern. Die wohl mächtigste Maschine, mit der in die Natur eingegriffen wird, ist der Bagger.
In der Performance „Natur-Gewalt“ möchte die Baumaschine, die auch als Symbol für Zerstörung gilt, zur Naturmaschine werden. Mit ihrer zerstörerischen Kraft pflanzt sie sich selbst ins Erdreich ein und will gleichsam Wurzeln schlagen. Sie versucht so, ihr Tun zu rechtfertigen und zu verschleiern. Arbeitet sie doch vermeintlich immer für unser Wohl und eliminiert die Unpässlichkeiten der Natur. Der Hügel wird flach, der Bach wird begradigt, und die Skipiste wird in den Berg gegraben.
Doch auch in der selbst gewählten Rolle der „Naturmaschine“ strahlt sie noch immer potentielle Gefahr aus. Öl und Diesel können jederzeit Erdreich und Trinkwasser verseuchen. Erst eine noch größere Macht kann die Maschine vollends transformieren: das Feuer.
Ein polysinnliches Spektakel mit experimenteller Musik, Tänzerinnen, Nebel, Feuer – und natürlich einem Bagger.

Mehr Projekte